15.12.2010
Vorsorge cool verpackt

Wenn man Jugendlichen mit dem Thema Gesundheitsvorsorge kommt, erntet man in der Regel nicht mehr als ein müdes Gähnen. Es sei denn, man verpackt die Inhalte zielgruppengerecht - so wie die Bochumer BKK vor Ort. Bereits seit einem Jahr wendet sich die Krankenkasse mit dem "KiZ-Programm" an junge Mitglieder ab 14 zum Thema Gesundheitsvorsorge, um frühzeitig ein Vorsorge-Bewustsein bei ihnen zu wecken und sie zu neuen Mitgliedern mit dem Beginn der eigenen Versicherungspflicht ab 18 zu machen.


29.10.2010
goyya marketing setzt Weltspartagsaktion für Saalesparkasse um

Weltspartagsaktion für Saalesparkasse
Quelle: GOYYA Marketing

Digitale Geschenke für 1.200 junge S-Club-Privatkunden in Mitteldeutschland

Dresden/Halle, 29.10.2010 - 1.200 Sparkassenkunden zwischen 14 und 15 Jahren belohnt die Saalesparkasse in Mitteldeutschland zum heutigen Weltspartag mit einem Handy-Spiel und bis zu 40 Frei-SMS für ihre Treue zum Institut. Der Dresdner Werbespezialist goyya marketing übernimmt hierbei sowohl die Gestaltung der klassischen Werbemittel, der digitalen Give-aways als auch die Abwicklung der Kampagne.


01.12.2009
Mobile Immobilien per SMS und MMS

Die Objektvermarktung per SMS und MMS bietet neben wichtigen Basisinformationen zur Immobilie und mobiler Kundenpflege auch enormes Sparpotentials auf Seiten der Makler und Kommunen. Auf Grund der wachsenden Akzeptanz für das Mobiltelefon im Zusammenhang mit ortsbezogenen Informationen, Social Communities und Werbemaßnahmen setzen vermehrt qualitätsorientierte Immobilienmakler auf den einfachen, preiswerten und kommunikativen Einsatz von SMS-Empfangs- und Versandfunktionen in ihren Unternehmen.


02.10.2009
Mobile-CRM: SMS Dialoge zunehmend genutzt

Bei der Sparda-Bank in Hessen empfangen mehr als 20.000 Bankkunden täglich aktuelle Kontoinformationen auf dem Handy. Die Volksbank Braunschweig Wolfsburg plant den Einsatz eines SMS-Banken-Dialog-System für den Mobil-Kontakt ihrer 200 Berater.


01.08.2009
Mobile CRM bei Banken

Effizienter Umsätze generieren - dafür gehen Regionalinstitute per Handy und mit frischen Daten auf Tuchfühlung zu jungen Privatkunden. Das Customer-Relationship-Management gehört dabei heute in Banken zu den Top-Themen. Drei Regionalinstitute nutzen bereits mobile Kundenbindungssysteme. Rechtssicher und kostengünstig erwerben sie hierdurch auch ein tieferes Wissen über die nächste Sparer- und Anlegergeneration.